Die Läuferin am Wall


Das paßt doch: seit fast zweieinhalb Jahren zum ersten Mal wieder eine Wallrunde gelaufen, nicht im Nebel sondern unterm Mond – nicht minder schön.
Um die Entstehung dieser Statue mit zu unterstützen, kaufte ich übrigens vor einigen Jahren einen symbolischen Meter Wall für 5 Euro. Selten fand ich eine Geldausgabe sinnvoller und passender.

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Sonntagslauf

Seit wenigstens 3 Jahren laufe ich erstmals wieder deutlich mehr als 10km. Dazu auch noch ordentlich den Berg hinauf, über Diemardener Warte in den Wald hinauf und dort weiter bis zum Kerstlingeröder Feld, auf dem ich noch eine kleine Runde drehe. Ich staune über die vielfältige Blütenpracht, die mir an den Wegrändern und im Gras entgegen leuchtet. Und ich staune über meine Kraft und Ausdauer, das Gefühl bis in die Haarspitzen mit Energie voll getankt zu sein. Als ich nach etwa 14 km und knapp anderthalb Stunden wieder zuhause ankomme, brummt alles in mir, ein geniales Gefühl. Könnte ich öfter haben!

  • Beitrags-Kategorie:Tagebuch
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare