Hitze im Juni

gab es letztes Jahr auch. Aber da hatte ich das Glück, mich im Westerwald aufhalten und fortbilden zu können, wo die Luft relativ angenehm war. Jetzt komme ich morgens ins Büro, eigentlich schon von der Radfahrt dorthin naß geschwitzt, und habe sofort das Gefühl, mit einer großen schwammigen feuchtheißen Keule erlegt zu werden. Die Jalousien sind runter, dumpfe Hitze wabert umher und legt die kreativen Hirnfunktionen lahm.
Eigentlich müßte man den ganzen Tag am See verbringen, dann wär’s erträglich. Aber Arbeit ist Fron!

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Fehlerseite

Dank der netten und kompetenten Hilfe von Beate Paland gibt es jetzt für die ganze Domain grapf.de eine effektive Fehlerbehandlung, wenn Besucher nicht existierende Seiten aufrufen. Einerseits freue ich mich drüber, andererseits ist es erschreckend, wieviele fehlende Seiten ich nun plötzlich gemeldet bekomme.

Nordhausen

Ausflug mit Toby in den Osten, auf der Suche nach dem Charme des Verfalls.
Was wird fanden…


Hinter Verschluß


Rot leuchtete es hin und wieder im Verborgenen


Aber… die Straße lebt


Diese Location erinnerte uns doch sehr an den Gleimtunnel in Berlin (Bilder davon in der Berliner Galerie Prenzlauer Berg.)

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Bürgermeisterpflicht

Ich aber wünsche mir im öffentlichen Straßenbereich noch mehr Grün, nämlich das Grün von Polizeiuniformen. Deutliche Präsenz der Polizei auf unseren Straßen insbesondere der Innenstadt ist aus meiner Sicht auch ein gewichtiger Beitrag zur Prävention, dem Verhindern von Straftaten, und zur Stärkung der öffentlichen Ordnung
sagt Göttingens Oberbürgermeister Danielowski anläßlich der Verabschiedung des scheidenden Polizei-Chefs Niehörster.
Er, Danielowski, erhoffe sich davon, den Aufenthalt bestimmter Personengruppen in der Innenstadt „inkommoder” zu gestalten. Es müsse in den Straßen einer weltoffenen Stadt wie Göttingen mehr Ordnung herrschen.
Soweit die Meldung des Göttinger Tageblattes.

Ruhe und Ordnung sind die erste Bürgermeisterpflicht.
Das mußte endlich mal gesagt werden.

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Küchenbiotop

Erster Versuch mit photomagic… Auf das Bild klicken und es wird groß!

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Im Zoo


Ein Besuch im Zoo Hannover ist vor allem mit kleinen Kindern ein Erlebnis besonderer Art. Schwierig, dabei keine gute Laune zu bekommen, schwierig, sich das Lachen zu verkneifen, schwierig, nicht mehr Geld auszugeben, als ursprünglich geplant.

Das Spiel der jungen Elefanten, sowohl das spontan natürliche als auch das einstudiert und vorgeführte – ist einfach umwerfend!


Herrscher im Dschungelpalast


Gute Zebra-Sicht im Sambesi-Gebiet


Für mich der Höhepunkt: die Pelikane. Anschmiegsame und zärtliche Großvögel, die eine Vorliebe für meine Hände entwickelt haben. Ein Selbstversuch, den ich später noch mit Ziegen und Hängebauchschweinen fortgesetzt habe.


Selbstfindung im Zoo-Kloo
Wenn man es bis dahin geschafft hat, ist man um einiges erleichtert und um eine neue Sicht seiner selbst bereichert.

Absage

Oh was für ein Frust!
Habe gerade die Absage für meine sehnlichst erwartete Fortbildung Anfang Juni erhalten. Da hatte ich mich soo drauf gefreut: eine ganze Woche Berlin. Un nu ersma nüscht. Frühester Ersatztermin Ende Juli. :-(((((((

  • Beitrags-Kategorie:Tagebuch

Familienabend

Nach Hause kommen, Kind3 schreit “Papa nei”, schlägt nach mir, als ich versuche, ihr einen Kuß zu geben. Kind1 spielt etwa siebenmal hinter einander den Flohwalzer auf dem Klavier, Kind2 schießt mit dem Wasserball gegen seinen Kleiderschrank.
Mir ist irgendwie ganz plümerant.
Unterzuckert?
Ich weiß nicht. Hab eigentlich in der Firma schon genug Süßkram gefuttert.
Nachdem ich mich umgezogen habe, bietet sich dieser Anblick:

Glotzer 1 Ich greife nach der Knipse und entwickle einen kurzen Schub schwerer Kreativität: Kinder vor dem Kinderkanal an Jalousie vor Sonne…

Glotzer 1