Berlin im August 2010

Die körperlichen Malaissen, insbesondere mein noch immer verknackstes ISG (Kreuz!) sind von Anfang an eine Hypothek. Auch verdauungsmäßig ist es nicht so einfach. Aber das größere Problem ist, daß mir gefühlsmäßig der innige Draht zu Berlin irgendwie abhanden gekommen ist. Diesmal bin ich in Friedrichshain im Gold Hotel am Wismarplatz, habe dort ein nettes kleines Zimmer im 5.OG mit schönem Blick auf…

WeiterlesenBerlin im August 2010

Silly im KWP, 2. Aufzug

(alle Photos mit Canon Powershot G6) Die Bühne wurde verbreitert und erhöht, die Lautstärke kräftig angehoben und der Abstand zum Publikum deutlich vergrößert. Leider. Und die Musik ihrer neuen CD "Alles rot" reicht für meinen Geschmack so gar nicht an frühere Größe der Songs heran. Stark sind Silly, wenn sie ihre eigene Vergangenheit heraufbeschwören. Das paßt vielleicht auch zum Publikum am besten.

WeiterlesenSilly im KWP, 2. Aufzug

Mal 1 Plümelein

so zwischendurch, um auch mal wieder was zu sagen. Das Bild entstand eigentlich so richtig im Vorbeigehen an eben dieser Plüte, bei der Besichtigung eines enorm schönen Gartens in heimatlicher Nähe. Ich war sehr angetan von den vielen und vor allem vielen verschiedenen Insektenarten, die von den Pflänzen dieses Gartens angezogen wurden. Und weil ich zu Dokumentationszwecken die Kleinknipse sowieso in der…

WeiterlesenMal 1 Plümelein

Schweden-Nachlese

Besondere Highlights waren schon mal die Hinfahrt bei 37,5° auf der Autobahn, das WM-Spiel um den 3. Platz abends in Lübeck und die unaufgeregte, um nicht zu sagen sehr entspannte Fährenüberfahrt von Travemünde nach Trelleborg. Alles sehr unstressig, etwas mehr Aufregung hätte auch nicht geschadet. Die südschwedische Landschaft fand ich schnell eher langweilig, ähnelt großteils der Lüneburger Heide. Die Straßen führen durch…

WeiterlesenSchweden-Nachlese

das mit der Kondition

Es ist schon erschreckend, wie schnell Kondition verschwindet, wenn man nicht ständig an ihr arbeitet. Wegen Urlaub und Hitze und allen möglichen anderen fadenscheinigen Gründen habe ich das Laufen vor allem im Juli doch arg schleifen lassen. Das merke ich jetzt böse. Am Sonntag bin ich das erste Mal wieder "normal" gelaufen, also achteinhalb Kilometer. Das habe ich so gerade eben überhaupt…

Weiterlesendas mit der Kondition