Abschied vom Ostkreuz

ostkreuz
Der lange Abschied von einem Bahnhof – und sein Lieblings-Photograph – in der Berliner Morgenpost.

Dieser Beitrag hat 11 Kommentare

  1. Sigurd

    Glückwunsch! :-)
    War aus meiner Sicht eigentlich schon lange überfällig, daß da auch mal die Medien drauf aufmerksam werden.

  2. dlc

    Na, dann hoffe ich mal auf viele neue Besucher!
    Für mich sind die LOstkreuz-Bilder jedesmal wieder Highlights – habe den Bahnhof nie kennen gelernt, aber durfte dank Deiner Bilder trotzdem immer und immer wieder dort hinreisen und die schönsten Über-, Augenblicke und Details kennenlernen!

  3. komma5

    wow, glückwunsch!! auch ich kann nur sagen: das wurde aber auch zeit, dass du mal entsprechend gewürdigt wirst! tolle sache! :)

  4. tobyyy

    Da balgen sich jetzt bei dir mit Sicherheit Trauer und Stolz um die Vorherrschaft. Schade, dass diese Würdigung erst zu diesem Zeitpunkt kommt, aber trotzdem meinen herzlichsten Glückwunsch!

  5. jos

    Das freut mich für dich!! Eine schöne Würdigung deiner Arbeit…
    Ich bin ja auch einmal da gewesen, es ist schon traurig wenn solche besonderen Orte für immer verschwinden…

  6. Jörg

    Herzlichen Glückwunsch! Schade, dass es dem Rostkreuz jetzt an den Kragen geht…

  7. grapf

    Herzlichen Dank euch allen für Glückwünsche und Anteilnahme. :-)

  8. Fotoente

    Schön und treffend geschrieben! Wird sicherlich nicht das letzte Mal sein :-)

  9. frau g

    Auch wenn der Bahnhof geht (sehr schade), hier in Ihren Bildern lebt er noch.

  10. Martina

    Das ist die beste Foto (für mich). Ich liebe wie du die kleine Lichten aufgenommen hast und der Dunkleheit die da vorner ist. Hast du villeicht ein flickr Seite?

Schreibe einen Kommentar