Wetterglück

Heute Morgen habe ich, nach regen- und sturmreicher Nacht, für meinen Lauf offenbar genau die Stunde des Tages erwischt, in der es nicht geregnet hat. Selten habe ich so ein Glück. Es waren sogar ein paar Sterne zu sehen und 1 Amsel zu hören.
Seitdem aber wieder dunkelgrau und ein ekliger Schauer nach dem andern. Das ganze bei knapp unter 10°.
In der Mittagspause mal wieder den Eindruck von tiefster Provinz erhalten: der Versuch, für die Tochter selbstklebende Leuchtsterne zu erstehen, schlägt so gründlich fehl wie lange nichts. 4 Schreibwarenläden und 3 Spielzeuggeschäfte. 0 Sterne.
Zum Ausgleich, dachte ich zum Schluß, kaufe ich dann eben 1 Packung Bodylotion. Aber auch die ist im Geschäft meines Vertrauens leider gerade vergriffen. Falsche Saison, heißt es.
Kann ich nur bestätigen.

Schreibe einen Kommentar