Die Bäume an der ehemaligen Brauerei

So richtig gut sieht es nicht aus. Sie wurden zwar nicht gefällt, aber der neue Bau rückt ihnen offenbar so dicht auf die Rinde, daß ihnen wenigstens das Wasser abgegraben wird. Wenn nicht sogar die Wurzeln direkt beschädigt werden. Die Bürgerinitiative hat wieder ein Transparent gehängt, auf dem von Betrug die Rede ist.
So läuft das: Ruhigstellen der erhitzten Gemüter durch Zugeständnisse, die man dann an anderer Stelle unterhöhlt, um letztlich zum von vornherein feststehenden Ergebnis zu kommen.
Ein Scheiß-Spiel.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. tobyyy

    :-((( Ich gebe den Bäumen noch 2 Jahre maximal.
    Ja Betrug, Hinterlist, Kaltschnäuzigkeit – von allem etwas.
    Glaubt keinem Investor – und einem Herrn M. sowieso nicht.

Schreibe einen Kommentar