Goldener Oktober

Is ja asbach uralt, aber man wird ja auch selba nich jünger.
Dieser leckere Geruch am frühen Morgen draußen, dazu hoch im Südhimmel Orion und hell strahlend im Osten die Venus. Später scheint die Sonne so lange und intensiv, daß nicht nur all das nett gefärbte Laub so richtig grell am Leuchten is, sondern dasses einem auch so richtich voll warm wird.
Mir persönlich geht das dann so, daß ich, wenn ich es dann endlich mal raus geschafft hab (Trägheit der Masse), gar nich wieder rein will (weil sooo schön draußen).
Sonntach war ich morgens ne gute Stunde Laufen und nachmittags mit Frau und Kind und Kegel und Freunde und deren Kegel und Kind (aber ohne Kaninchen) fast 3 Stunden spazieren im Wald und auf dem Kerstlingeröder Feld. Daß da kein Kind sich beklagt hat, lag nicht nur an Brezeln und Bratwurst, die es hinterher am Kehr kredenzt gab. Das war eher ganz neu. Wenn auch irgendwie so gar nicht überraschend.
Also lieber Oktober: weiter so. Nich schwächeln jetzt. Vor allem nich nächste Woche, wenn Herbstferien sind und wir groß auf Tour wollen!

  • Beitrags-Kategorie:Tagebuch
  • Beitrags-Kommentare:4 Kommentare

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. weh.emm

    In Berlin sind schon Herbstferien…
    Darum kann man sich als Schüler jetzt mit mittelmäßiger Digitalkamera bewaffnet auf Vorweihnachtsmärkten herumtreiben und einfach mal nur Beobachter sein. Das war für mich ziemlich ungewohnt, hat aber Spaß gemacht.

  2. grapf

    Klingt spannend.
    Aber was sind denn “Vorweihnachtsmärkte”?

  3. Sigurd

    Vielleicht gibt’s dann auch bald wieder herbstliche Stimmungsbilder im Photoblog? :-)

  4. lightdot

    Das nächste Mal bitte einen alten Indianer engagieren, der dafür einen wirkungsvollen Wettertanz hinlegt. Bei uns ist es jetzt nur noch grau und saukalt. :-(

Schreibe einen Kommentar