Wer sein Fahrrad liebt

… der schiebt!

Im Schulweg, über den mein täglicher Weg zur Arbeit führt, haben die Regengüsse der letzten Tage den ganzen feinen Schotter weggespült und die zum Teil auch vorher schon vorhandenen Asphaltabbruchkanten noch weiter abgetragen.


Große Flächen mit groben, scharfkantigem Gestein liegen nun bloß und bedeuten eine unmittelbare Gefahr für Fahrradreifen und damit natürlich auch für die Radler. Da ist absteigen tatsächlich besser – oder gleich woanders lang fahren.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. hildi

    Ja, dazu würde ich unter diesen Umständen auch raten.

Kommentare sind geschlossen.