Der neue Radweg

Da sie ja nun radfahren kann und dies mit nicht nachlassender Begeisterung auch tut, habe ich den Nachläufer aus der hintersten Garagenecke hervorgeholt, den zu seiner Befestigung nötigen Gepäckträger an mein Kindertransportrad geschraubt und Kind3 da heute Morgen drauf gesetzt. Mit Handschuhen, damit sie nicht wegen abfrierenden Händen runterfällt. Waren nur 6 Grad.
Und los ging’s. Hui. Fast wie richtig Tandem fahren. Sie findet es toll. Zwischendurch zweidreimal anhalten, Handschuhe aus, Handschuhe wieder an, Kleid auf dem Sattel zurechtrücken, Nase putzen – aber sonst: läuft einfach gut. Die knapp sieben Kilometer hält sie problemlos durch, ist dann so bewegt, daß sie sich hinter mir versteckt und Krissi, ihrer Lieblingserzieherin, das gar nicht selbst erzählen kann. Papa soll.
Na guut :-)

Schreibe einen Kommentar