Erinnern Sie sich

noch an Francois Truffaut? Großer französischer Regisseur, gestorben 1984, sozusagen vor 20 Jahren. Berühmt geworden mit Filmen wie Jules und Jim mit Oskar Werner und Jeanne Moreau, Fahrenheit 451 mit Julie Christie und Oskar Werner, Auf Liebe und Tod mit Fanny Ardant und Jean-Louis Trintignant, Die Frau von nebenan mit Gérard Dépardieu und Fanny Ardant oder Die amerikanische Nacht weiß nicht mehr mit wem außer mit Jean Pierre Léaud.
 

All diese Filme bedeuteten mir damals sehr viel. Sie prägten meine Jugend, gewissermaßen.
Am intensivsten im Gefühl, immer zitierbereit und sozusagen komplett lebendig in meiner Erinnerung ist die Serie mit Filmen über Antoine Doinel für mich geblieben: Sie küßten und sie schlugen ihn, Geraubte Küsse, Tisch und Bett – eine Serie wie das Leben selbst: liebenswert, äußerst liebenswert, tragisch, komisch und sehr spontan.
Heute gibt es auf Arte um 22:15 Uhr einen Themenabend zu Truffaut.

Schreibe einen Kommentar