Abend in Geismar


Schon heute Morgen war das Wetter einfach bezaubernd. Ich lief in kleine Frühnebelfelder hinein, die vom Schein grüngelb leuchtender Lampen zerteilt um mich rum waberten. Im Zenit über mir die Mondsichel, hinter mir Jupiter oder Venus, ein hell strahlender Planet jedenfalls, daneben ein paar zartrosa illuminierte Wölkchen, sehr laue wohlriechende Luft, das Laufen eine reine Lust.
Und so ging das weiter.
Eben gerade nun eine kurze Fahrt durchs Dorf, am Himmel rosa Zirren, die so intensiv leuchten, daß alle Häuser, sogar teilweise die Straßenoberfläche rosa glühen. Ein seltenes und auf Grund der unwirklichen Stimmung, die es erzeugt, völlig bezauberndes Phänomen. Es ging natürlich schneller wieder als ich mit meiner Kamera hinterher kam.

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar