Goodbye Lenin

Open-Air-Kino
– Open-Air-Kino im Freibad –

Sehr angenehme, kultige Atmosphäre, ein frischer aber nicht zu kalter Abend mit sternklarem Himmel – und ein wunderbarer Film: geschichtlich spannend, ostalghische Bedürfnisse aufs Zuvorkommendste bedienend, herzerwärmend, anrührend, humor- und sehr liebevoll. – Lange war Kino nicht mehr so schön!

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. pia

    Wie groß war überhaupt die Leinwand?
    Ausserdem frage ich mich ernsthaft, warum dieser Film bei Wessis so gut ankommt?Sie kennen doch “unserer” früheres Leben nicht, ich hoffe nur, dass sie sich ann nicht auch noch einbilden über dieses Leben mitreden zu können nur weil sie disen Film gesehen haben.
    Fasse diese jetzt bitte nicht als Kritik an dir auf.
    Aber mir schweben da gerade so einige “nette” Kollegen aus NRW vor, die bei euch arbeitslos waren, die jetzt natürlich die absoluten Kenner sind.

  2. Elisa

    Der Film war megaklasse. Er hat mich so sehr in sich hineingezogen, dass ich das drumherum fast vergaß und ich mir direkt danach gesagt habe: “und jetzt mit Wessis Kaffee trinken gehen und drüber reden!” Ein direkter Vergleich hätte mich damals wahnsinnig interessiert. Ich hab überlegt, wie Wessis diesen Film sehen/erleben würden, aber es führte in meinem Kopf kein Weg zu dieser Vorstellung. Denn ich hatte den Film nicht gesehen, sondern erlebt.

Kommentare sind geschlossen.